Startseite » Umgebung » Industriekultur

Die Industriekultur im Ruhrgebiet erleben und individuell übernachten

Besuche Zechen, Halden oder Landschaftsparks

Das Ruhrgebiet ist eine spannende Region in NRW. Vom angrenzenden Campingplatz Klaukenhof lassen sich Ausflüge zu zahlreichen Sehenswürdigkeiten planen, um die Industriekultur im Ruhrgebiet kennenzulernen. Einzigartig sind die unzähligen historischen Kulturdenkmäler aus der Blütezeit des Bergbaus und einer florierenden Stahlindustrie. Die Industriekultur im Ruhrgebiet ist besonders, weil sie historisch bedeutende industrielle Orte zeigt und gleichzeitig der Natur neuen Platz einräumt. Es sind Orte, an denen Menschen ihre Freizeit verbringen und in neu angesiedelten Unternehmen wieder „malochen” – eben nur weniger hart als früher!

Für eine Tour durch die industrielle Geschichte des Ruhrgebiets liegt der Klaukenhof besonders verkehrsgünstig. Die spektakulären Highlights der Industriekultur erreichst du leicht durch den Anschluss der B235 an die wichtigsten Autobahnen (A2). Außerdem existiert in der Umgebung ein gut ausgebautes Fahrradwegenetz, das dich zu vielen Ankerpunkten auf der Route der Industriekultur führt. Fahrradfahrer sind auf dem Klaukenhof herzlich willkommen, denn wir sind ein spezieller Campingplatz für Radfahrer und mit der „Bett & Bike“ Zertifizierung ausgezeichnet.

Plane deinen Aufenthalt in der schönsten Region von NRW – im Ruhrgebietganz individuell! Wir bieten unseren Gästen 5 moderne Apartments  und einen 4-Sterne-Campingplatz mit Stellplätzen für Wohnwagen, Wohnmobile und natürlich für Zelte. Jetzt Industriekultur des Ruhrgebiets erleben!

Jetzt buchen

Die Highlights der Industriekultur im Ruhrgebiet in der Nähe des Klaukenhofs

Das Ruhrgebiet hat in Sachen Industriekultur viel zu bieten und ein Highlight liegt nur einen Katzensprung vom Freizeitpark Klaukenhof entfernt: das Schiffshebewerk Henrichenburg und der Schleusenpark. Dieser besondere Ort ist auf jeden Fall einen Besuch wert! Weitere Highlights sind der Landschaftspark Hoheward, die Kokerei Hansa, die Zeche Zollverein oder die Jahrhunderthalle in Bochum.

Die alte Schachtschleuse ist eines von 3 historischen Bauwerken im Schleusenpark Waltrop und gehört zur Industriekultur des Ruhrgebiets
Das alte Schiffshebewerk Henrichenburg ist das Herzstück des Industriemuseums und Teil der Industriekultur des Ruhrgebiets

Schiffshebewerk Henrichenburg in Waltrop-Oberwiese

Nur wenige Kilometer vom Freizeitpark Klaukenhof entfernt liegt das 1899 fertiggestellte Schiffshebewerk Henrichenburg. Kaiser Wilhelm II. selbst eröffnete das historische Bauwerk, das damals von großer Bedeutung war und heute zu der Industriekultur des Ruhrgebiets zählt. Nicht nur, weil es das erste Mehrschwimmer-Hebewerk war, sondern auch weil die Schiffe ab der Inbetriebnahme des Hebewerks den Dortmunder Hafen anfahren konnten. Heute ist das alte Schiffshebewerk ein LWL-Museum und ein Ankerpunkt der Route der Industriekultur. Außerdem ist es das Herzstück des Schleusenparks in Waltrop-Oberwiese. Zum Park gehören die alte Schachtschleuse (1914), das neue Hebewerk (1962) und die 1989 erbaute neue Schachtschleuse. Diese Schleuse ist im aktiven Dienst und schleust täglich riesige Binnenschiffe.

Industriekultur Ruhrgebiet: Zeche Waltrop und die Halde Brockenscheidt

Die Zeche Waltrop wurde 1907 in Betrieb genommen und förderte über 72 Jahre lang Kohle. 1979 wurde sie stillgelegt und schon 1988 unter Denkmalschutz gestellt. Heute ist sie ein Gewerbe- und Freizeitgebiet. Die Besonderheit: Der Hallenkomplex ist nahezu vollständig. Er besteht aus Verwaltung, Lohnhalle, Kaue, Magazin, Lampenstube, Turbinenhalle, zentraler Maschinenhalle und Lokschuppen. Das Gelände ist frei zugänglich und kann jederzeit besichtigt werden. Auf der Halde Brockenscheidt steht, von Weitem sichtbar, der Spurwerkturm. Von dort aus hat man einen tollen Blick über das ehemalige Zechengelände.

Die Halde Hoheward mit Horizontobservatorium und Sonnenuhr gehört zur Industriekultur des Ruhrgebiets

Landschaftspark und Halde Hoheward in Recklinghausen

Der Landschaftspark Hoheward liegt zwischen Recklinghausen und Herten und ist ein Ausflugsziel mit fantastischem Panoramablick über das Ruhrgebiet. Mittelpunkt des Landschaftsparks ist die Halde Hoheward mit dem Horizontobservatorium und der Sonnenuhr. Auf dieser Halde dreht sich alles um die Horizontastronomie.

Die Kokerei Hansa in Dortmund - ein Industriedenkmal mit 50 Gebäuden

Kokerei Hansa in Dortmund-Huckarde

Das industrielle Bauwerk mit seinen riesigen Anlagen, die bis in den Himmel reichen, zieht jeden Besucher in ihren Bann. 1928 ging die Zentralkokerei Hansa in Betrieb und war einst die größte Kokerei des Ruhrgebiets. Sie war die Verbindung zwischen dem Bergwerk, das die Kohle lieferte, und den umliegenden Hüttenwerken, die das erzeugte Koks benötigten, um Roheisen herzustellen. Die Kokerei produzierte in ihren besten Jahren täglich bis zu 5200 Tonnen Koks. Mit der hereinbrechenden Stahlkrise erloschen nicht nur die Hochöfen, sondern 1992 auch das Feuer der Kokerei. Seit 1995 ist diese Anlage ein Industriedenkmal mit mehr als 50 imposanten Gebäuden.

Die Zeche Zollverein in Essen

Die Jahrhunderthalle Bochum. Von Gaszentrale zu gefragtem Festspielhaus
Die Zeche Zollverein in Essen ist seit 2001 Weltkulturerbe und gehört zur Industriekultur des Ruhrgebiets

Die Zeche Zollverein in Essen ist bereits seit 2001 Weltkulturerbe und war eine der größten und repräsentativsten Zechen der Welt. Dies lag zum einen an der phänomenalen Fördermenge von Steinkohle, ermöglicht durch modernste Technik und zum anderen an der außergewöhnlichen Architektur der Industrieanlagen. Was 1847 mit dem Abbau von Steinkohle im ersten Schacht begann, endete 1986 nach großartiger Bergbau-Karriere mit der Schließung der Zeche. Viele Generationen von Bergmännern waren auf Zollverein beschäftigt. Heute bewahrt sie die Andenken an die Arbeit unter Tage und ist ein Ort für Kultur, Kunst und Wissen und gehört zu der Industriekultur im Ruhrgebiet.

Jahrhunderthalle in Bochum

Die Jahrhunderthalle in Bochum wurde als Ausstellungspavillon für eine Industrie- und Gewerbeausstellung konzipiert und genutzt. Danach beherbergte das Gebäude die Gaskraftzentrale und ist heute ein gefragtes Festspielhaus in Bochum. Besuchen Sie die Jahrhunderthalle in Bochum für ein Event, ein Festival oder eine Messe? Dann buchen Sie eines unserer modernen Apartments oder übernachten Sie mit dem Wohnmobil auf unserem 4-Sterne-Campingplatz.

Jetzt buchen

Industriedenkmäler in NRW besuchen und modern übernachten

Lass dich von der Industriekultur im Ruhrgebiet verzaubern! Genieße spektakuläre Orte und tauche in die Geschichte des Bergbaus und der Stahlproduktion ein. Ob Zeche, Kokerei, Halde oder Landschaftspark: Das Gebiet an der Ruhr ist vielfältig und historisch spannend. Planst du eine Reise nach NRW und in unsere Region? Die Industriekultur kannst du mit dem Fahrrad auf sehr gut ausgebauten Routen oder mit dem Auto entdecken. Der Klaukenhof bietet dir die passende Unterkunft dazu: Apartment, Wohnwagen, Wohnmobil oder Zelt. Neben der Industriekultur des Ruhrgebiets bietet auch der Klaukenhof selbst viele Möglichkeiten zur Freizeitbeschäftigung: Unser Landgasthaus begrüßt hungrige Gäste, während sich die Kleinsten auf dem Campingplatz mit Streichelzoo oder auf dem großen Spielplatz beschäftigen können.

Das Team vom Klaukenhof freut sich über deinen Besuch!

Sie möchten eine Unterkunft mieten?

Jetzt buchen